Willkommen > Urlaubsort

Urlaubsort


Der Urlaubsort Sv. Filip i Jakov


Sonnenscheingarantie, glasklares Wasser, schöne Buchten, von üppigem Gras gesäumt und eine Umgebung,
die durch ihre intakte Natur und jahrtausendalte Kultur geprägt ist, all das hat Dalmatien über Jahrzehnte zu
einem beliebten und attraktiven Ferienziel gemacht.

 

In dieser reizvollen Region liegt Sv. Filip i Jakov. Seinen Namen verdankt es der gleichnamigen Kirche aus
dem Mittelalter, die den Namen der heiligen Apostel Filip und Jakov trägt.
Es ist im mittleren Teil der Adriaküste gelegen, mit Kies- und Sandstränden, umgeben von Föhrenwäldern,
mit einer weitläufigen Küste und vielen kleinen Häfen, die für Sportboote geeignet sind.

 

Der alte geschlossene Ortskern, angesiedelt um die Ortskirche, liegt am Meer und umschliesst
im Übergang zu neueren Ortsbereichen mehrere Parkanlagen und Sommervillen.

   


Entlang der Küste befinden sich mehrere zauberhafte Badestrände, die zum Teil mit uralten
Pinien bewachsen sind.

Bitte beachten Sie unsere Galerie mit Panoramabildern, Videos und Bilder-Galerie.

Im mittleren Teil der Adria, im Pasmanski-Kanal, erstreckt sich eine 15 km lange attraktive Küste, mit stillen
und sauberen Buchten sowie einem Netz von kleinen Inseln, die sich für Ausflüge anbieten.
In den touristischen Orten Sv. Fillip i Jakov, Turanj und Sv. Petar gibt es außer der natürlichen Schönheit und
der qualitätvollen Unterkunft auch gastgewerbliche, sportliche-rekreative und Unterhaltungsangebote,
Sehenswürdigkeiten des Kulturerbes sowie viele Möglichkeiten von Ausflügen in die nähere Umgebung.

Das angenehme mediterrane Klima mit kristallklarem blauem Meer sowie sauberen Stränden dieses
kleinen dalmatinischen Ortes bietet ideale Voraussetzungen für einen gelungenen Famlienurlaub.



 Nicht weit von uns so ca. 40 km entfernt, befindet sich der
Nationalpark Krka, der mit vielen Sehenswürdigkeiten und
chönheiten der Natur sie erfreuen wird.

Das Hinterland von Sebenik ist vom Fluss Krka geprägt,
der innerhalb des karstigen Gebiets einen sehr
unregelmäßigen Verlauf nimmt.
Wasserfälle und Stromschnellen prägen den Fluss, der die Grenze zwischen Nord- und Mitteldalmatien anzeigt und
sich über 75 km bis zum Meer schlängelt. Am interessantesten gebärdet sich der Fluss beim Wasserfall Skradinski Buk,
ca. 12 km von Sibenik entfernt.


Der Kornaten-Archipel bildet den südöstlichen Abschluss der norddalmatinischen Inselgruppe. Wie Ketten weißer Perlen
leuchten die Inseln der Kornaten zwischen Dugi Otok und Zirje aus dem klaren Blau der Adria. Auf etwa 300 qkm
erstrecken sich mehr als 365 Inseln, die sich durch unzählige, einsame Badebuchten und kristallklares Wasser auszeichnen.
Ein Großteil des Archipels wurde als Nationalpark unter Schutz gestellt. Schiffstouren werden von Sv. Filip i Jakov, Dugi Otok,
Biograd und Zadar aus angeboten.

 Besuchen Sie Zadar, das rund 76.000 Einwohner zählende Kultur- und Wirtschaftszentrum
Norddalmatiens. Auf einer etwa 1000 m langen und 500 m breiten Landzungeliegt das
historische Zentrum, in dem von den Venezianernalle Herrscher ihre Spuren hinterlassen
haben. "In der Altstadtschlägt das Herz von Zadar."Lassen Sie sich bei einem Bummel durch
die Altstadtgassenvon den Baudenkmälern in vergangene Zeiten entführen.



 An der Küste zwischen Zadar und Split liegen einige der schönsten dalmatinischen Städte,
allen voran das mittelalterliche Sibenik, das sich terrassenförmig an einem steilen Hang
erstreckt und durch seine einzigartige Kathedrale und das labyrinthische Gassengewirr
begeistert.

Die Stadt Sibenik (41.000 Einwohner) ist eine kroatische und zugleich die
älteste slawische Gründung an der Adria. 1066 wurde die Stadt erstmals erwähnt.
Fährt man von Norden kommend über die Krka-Brücke, sieht man die Stadt schon am anderen Ufer liegen.
An einem Berghang geschmiegt beherrscht sie mit drei Festungen die Bucht, die der Fluss Krka hier vor seiner
Mündung in die Adria bildet.

Bitte beachten Sie unsere Galerie mit Panoramabildern, Videos und Bilder-Galerie.

Powered by CMSimple | created by eurokompass.com